2019  Praxis für Physiotherapie Schnelsen  ●  Hilke Ivers  ●  www.physio-schnelsen.de  |  Impressum


Kälte- und Wärmebehandlung


Kältebehandlungen wirken schmerzlindernd und durchblutungsfördernd. Zusätzlich haben sie eine abschwellende Wirkung in Gelenken wie z. B. im Knie oder im Ellbogen.


Wärmebehandlungen werden meist vor den physiotherapeutischen Behandlungen oder im Anschluss an eine Massage durchgeführt, um die Wirkung der Therapie zu unterstützen.


Rotlicht:          Körperregionen werden mit Infrarotlicht (Wärmestrahlung) bestrahlt. Die Wärmebestrahlung wird insbesondere bei Muskelverspannungen (z. B. sog. „Hexenschuss“) und ähnlichen Beschwerden angewandt.


Heiße Rolle:   Die Anwendung wurde von S. Kneipp entwickelt. Durch die feuchte Wärme der heißen Rolle wird eine stärkere Tiefenwirkung im Gewebe oder in der Muskulatur (z. B. Ischialgien) erreicht.

                  Sie ist als vorbereitende Maßnahme zu einer physiotherapeutischen Behandlung nicht nur angenehm, sie erleichtert darüber hinaus ein muskuläres Gleichgewicht zu erreichen.